1309449

Android-Handy HTC Hero mit anpassbarer Benutzeroberfläche

24.06.2009 | 19:53 Uhr |

HTC hat heute erstmals HTC Sense vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Benutzeroberfläche für Smartphones, die der Benutzer ganz an seine Bedürfnisse anpassen kann. HTC Sense wird Bestandteil des neuen Android-Handys HTC Hero sein.

HTC Sense überlässt es demnach dem Anwender selbst zu entscheiden, wie er seine Handy organisieren oder auf Personen und Inhalte zugreifen will. Das sollen unter anderem die Widgets möglich machen, mit denen man beispielsweise Twitter Feeds und Wettervorhersagen auf das Handy bringen kann. Oder per Schnellzugriffe auf Geschäftsinformationen wie Mail, Kalender und Weltzeit.

Mit einem neuen Feature namens „Szenen“ kann man individualisierbare Inhaltsprofile für spezielle Funktionen oder Tages- und Freizeiten (z.B. Beruf und Privat, Wochenende, Urlaub, Sport etc.) erstellen oder sich bei der vordefinierten Auswahl des HTC bedienen. HTC Sense liefert zudem Statusupdates von Freunden in Facebook, neue Fotos aus Flickr und neue Textnachrichten, Mails und Hinweise auf Anrufe. HTC Sense wird künftig für das gesamte Portfolio von HTC Mobilfunkgeräten zur Verfügung stehen.

Das neue Android-Handy HTC Hero selbst soll mit seinen abgeschrägten Kanten und dem Knick in der unteren Hälfte des Geräts perfekt in der Hand liegen und sich zudem nahtlos den Gesichtskonturen während eines Gesprächs anpassen – das schreibt zumindest HTC. Bedient wird das HTC Hero via Gestensteuerung. Das speziell beschichtete Display soll resistent gegen Schmierstreifen und –Flecken sein und so eine lange klare Sicht gewähren. Das weiße HTC Hero ist laut Hersteller zudem das erste Mobiltelefon, das mit Teflon beschichtet ist. Das soll das Smartphone zu einem Handschmeichler machen.

Zur weiteren Ausstattung gehören ein 3,2 Zoll großes kapazitives HVGA-Multitouch-Display, ein GPS-Empfänger, ein digitaler Kompass, ein Beschleunigungssensor, ein 3,5mm Audio-Ausgang, eine 5 Megapixel Autofokus-Kamera sowie ein erweiterbarer MicroSD-Speicher.

Auf der Gerätevorderseite gibt es eine dezidierte Suchtaste, mit der man unter anderem in Twitter und im Adressbuch sowie in den Mails und in anderen Anwendungen auf dem HTC Hero suchen kann.

Das HTC Hero wird ab Mitte Juli in Deutschland bei T-Mobile und E-Plus, in Österreich bei T-Mobile erhältlich sein. In der Schweiz sowie in den beiden anderen Ländern wird der HTC Hero zeitgleich auch im Fachhandel verfügbar sein. In Deutschland soll der Preis ohne Vertrag um die 500 Euro betragen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1309449