233855

Drei mal so schnell wie das Touch HD

Das HTC Leo ist ein Smartphone der Superlative. Die Gerüchte über sein technisches Innenleben wurden vom Hersteller zwar noch nicht bestätigt, können aber inzwischen als gesichert gelten. So wird das neue Handy von einem Snapdragon-Prozessor mit einem Gigahertz Taktfrequenz angetrieben. Und der macht sich bemerkbar, schreibt das Technik-Blog engadget.

Benchmarks haben gezeigt, dass der Chip des HTC Leo drei mal schneller ist, als der des Vorgängers HTC Touch HD. Das ältere Smartphone musste noch mit 528 Megahertz auskommen und genehmigt sich einige Zeit, bis es Befehle ausführt. Noch gravierender ist der Unterschied in 3D-Leistungstests. Dort überflügelt das neue HTC-Handy den Vorgänger um unglaubliche 1822 Prozent. Das könnte aus dem Leo eine echte Spielemaschine machen, denn das Display ist mit einer Diagonale von 4,3 Zoll genauso groß wie bei der PSP. Allerdings gibt es nicht viele grafisch aufwändige Spiele für das Microsoft-Betriebssystem.

Wenn das HTC Leo genauso schnell reagiert, wie das Gigahertz-Handy Toshiba TG01, dann wird es eine echte Rakete. Bleibt nur zu hoffen, dass der Akku länger hält, als beim Sprinter mit kurzer Puste. Spätestens am Abend muss das ultraflache Toshiba-Handy nämlich wieder an die Steckdose.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
233855