1250224

HSDPA-Handy bei Vodafone

12.06.2006 | 14:46 Uhr |

Mit dem Samsung SGH-Z50V sind Übertragungsraten von maximal 1,8 MBit/s möglich.

Vodafone bietet mit dem SGH-ZV50 von Samsung sein erstes UMTS/HSDPA-Handy an. Durch die Mobilfunktechnik HSDPA, die bei Vodafone UMTS-Broadband genannt wird, sind Downloads mit bis zu 1,8 MBit/s möglich. Das Handy kann via USB oder Bluetooth auch als Modem für PCs und Notebooks genutzt werden. Vodafone möchte HSDPA schrittweise in das in 1800 Städten verfügbare UMTS-Netz implementieren.

Das Klapphandy SGH-Z50V misst 90 x 45 x 23 Millimeter und wiegt 105 Gramm. Es besitzt eine 2-Megapixel-Kamera, ein 2-Zoll-QVGA-Display (240 x 320 Pixel) mit über 262000 Farben und Bedientasten für den Musikplayer. Der interne Speicher von 30 MB kann mit microSD-Karten erweitert werden. Eine 64-MB-Karte gehört zum Lieferumfang. Das SGH-ZV50 ist ab sofort erhältlich und kostet ohne Vodafone-UMTS-Vetrag 800 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250224