1888490

HP setzt wieder mehr auf Windows 7

21.01.2014 | 14:33 Uhr |

Windows 8 erobert sich eher schleppend Marktanteile und die Gesamtzahl der PC-Verkäufe sorgt immer wieder für Negativ-Schlagzeilen. HP setzt darum wieder verstärkt auf Windows 7 - zumindest in den USA.

HP verkauft derzeit prominent PCs mit Windows 7. Zumindest auf der US-Webseite von HP prangt ein "Back by popular demand." und darunter "Customize a new HP PC with Windows 7 and save up to $150 instantly." (zu Deutsch: "Aufgrund der großen Nachfrage. Konfigurieren Sie einen neuen HP-PC mit Windows 7 und sparen Sie dabei bis zu 150 Dollar"). Auf der deutschen HP-Seite findet sich dieser Hinweis jedoch nicht.

Bei den anderen PC-Bauern steht Windows 8 an erster Stelle, was das Betriebssystem ihrer Rechner betrifft. Doch die PC-Verkäufe schrumpfen - scheinbar jeden Monat bestätigt das eine andere Statistik. HP versucht nun offenbar über das beliebtere Windows 7 die PC-Verkäufe anzukurbeln. Ein offizielles Enddatum von Microsoft, bis wann PC-Hersteller Windows 7 vorinstallieren dürfen, gibt es übrigens bislang nicht. Der Zeitpunkt der Windows-7-Aktion von HP ist aber sicher nicht schlecht gewählt. Am 8. April läuft der Support von Microsoft für Windows XP aus und nicht wenige könnten das Datum zum Anlass nehmen, sich gleich einen neuen Rechner mitsamt neuem Windows zu kaufen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1888490