1689084

HP setzt in Zukunft auf Googles Android

15.02.2013 | 05:01 Uhr |

Auf den zukünftigen mobilen Endgeräten von Hewlett-Packard (HP) soll Googles mobiles Betriebssystem Android zum Einsatz kommen.

Nachdem es HP nicht geschafft hat, sich am Markt mit mobilen Endgeräten zu positionieren, greift das Unternehmen nun zu drastischen Maßnahmen. Wie brancheninterne Quellen vermuten, setzt der Konzern, der in der Vergangenheit eng mit Microsoft zusammengearbeitet hatte, in Zukunft auf Googles Android.

Das mobile Betriebssystem soll in einer Reihe von mobilen Endgeräten zum Einsatz kommen. Den Anfang soll dabei HPs erster High-End-Tablet-PC mit Nvidias Tegra-4-Chip machen. Mit der Enthüllung ist den Gerüchten zufolge bereits in den nächsten Wochen zu rechnen. Wie die anonymen Quellen gegenüber dem US-Magazin readwrite.com weiter berichten, könnte HP außerdem an einem eigenen Android-Smartphone arbeiten. Ein Release der Hardware sei jedoch erst 2014 geplant. Eine offizielle Bestätigung der Gerüchte seitens HP steht ebenfalls noch aus.

HP stellt neue All-in-One-PCs vor

Das Unternehmen experimentiert bereits seit 2010 mit dem Google-OS. So wurden unter anderem mehrere mysteriöse TouchPads mit Android anstelle des HP-Betriebssystems WebOS ausgeliefert. Seit kurzem kooperiert HP zudem enger mit Google und veröffentlichte ein eigenes Chromebook.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1689084