1948697

HP kündigt 100-Dollar-Tablet an

23.05.2014 | 05:01 Uhr |

Hersteller Hewlett-Packard (HP) will sich im unteren Preissegment des Tablet-Markts behaupten und kündigt mit dem HP 7 Plus ein 7-Zoll-Gerät für 100 US-Dollar an.

Bereits im März veröffentlichte HP mit dem 8-Zoll-Android-Tablet HP 8 1401 ein günstiges Einsteiger-Gerät zum Budget-Preis von 170 US-Dollar. In dieser Woche geht das Unternehmen mit der Ankündigung des HP 7 Plus für 100 US-Dollar mit dem Preis noch weiter nach unten.

Das Gerät bietet ein 7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Unter dem schlanken Gehäuse werkelt ein Quad-Core-Prozessor von Allwinner auf Basis von ARMs Cortex-A7-Architektur. Ebenfalls an Bord sind eine Front- und eine Rückseiten-Kamera, der WLAN-Standard 802.11n, ein microSD-Karten-Slot und acht GigaByte interner Speicher. Beim Kauf bekommen Kunden zudem 25 GigaByte Cloud-Speicher bei HPs Box-Dienst.

Im Test: 20 Tablets unter 200 Euro

Für den niedrigen Preis müssen Käufer jedoch auch einige Abstriche machen. So bietet das HP 7 Plus kein Bluetooth und nur einen relativ schwachen Akku mit 2.800 mAh. Das installierte Betriebssystem Android 4.2.2 alias Jellybean ist ebenfalls schon recht betagt. Als günstiges Zweitgerät ist das Tablet aber allemal einen Blick wert. Das HP 7 Plus wurde bislang nur für die USA bestätigt. Ob und wann die Hardware auch nach Deutschland kommt, ist derzeit noch unklar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1948697