1645196

3par-Lösung für KMUs

04.12.2012 | 13:14 Uhr |

HP hat auf seiner Kundenkonferenz HP Discover in Frankfurt/Main seine erste 3par-Plattform für das Midrange-Preissegment vorgestellt.

HP hat gestern auf der Kundenkonferenz HP Discover in Frankfurt/Main seine erste 3par-Plattform für das Midrange-Preissegment vorgestellt. Laut Hersteller bietet das "weltweit einmalige Vier-Controller-System" HP 3par StoreServ 7000 Storage auf Basis der 3par-Plattform die Hochverfügbarkeit und Service-Qualität von Tier-1-Systemen zum Preis eines Midrange-Systems.

Die StoreServ-Systeme unterstützen Block- und File-Services sowie konventionelle Festplatten und SSDs (Solid State Drive). In der letztgenannten Konfiguration ermöglicht das System bis zu 320.000 Input/Output Operations pro Sekunde. Das sind laut HP 2,4-mal mehr IOS als es das schnellste Wettbewerbs-Array zu leisten vermag. Damit eignet sich das System vor allem für Anwendungen mit sehr geringer Reaktionszeit oder Latenz wie etwa Datenbanken.

Das System nutzt weiter eine Reihe an nativ implementierten Thin-Technologien, zum Beispiel automatische Thin-Reglemation und Thin-Provisioning. Somit senkt der Hersteller die Brutto-Kapazitätsanforderungen um bis zu 50 Prozent und garantiert diese ausdrücklich im Rahmen seines Vertriebsprogramms "Get Thin Guarantee". Die integrierte Lösung HP 3par SmartStart soll die Installation auf fünf Schritte und wenige Minuten reduzieren. Anwender des Storagesystems HP-EVA (Enterprise Virtual Array) können die neue Software HP 3par Online Import nutzen, um Daten einfach von HP EVA auf HP 3PAR StoreServ zu verschieben.

Die Preise für das Speichersystem HP 3par StoreServ 7200 beginnen bei 20.000 Euro, und das für vier Controller ausgelegte System HP 3par StoreServ 74 ab 32.000 Euro. Beide Systeme sind ab dem 14. Dezember über HP und seine Channel-Partner erhältlich. (wes/Channelpartner)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1645196