100874

HP und Deutsche Post mit gemeinsamen Drucker-Bundle

22.08.2002 | 12:00 Uhr |

Von Mitte September bis Ende November 2002 erhalten Kunden beim Kauf eines "HP LaserJets 2200" oder "2200DN" die PC-Frankiersoftware "Stampit" der Deutschen Post kostenlos dazu.

Von Mitte September bis Ende November 2002 erhalten Kunden beim Kauf eines HP LaserJets 2200 oder "2200DN" die PC-Frankiersoftware Stampit der Deutschen Post kostenlos dazu. Das berichtet unsere Schwesterpublikation Computerpartner

Mit Stampit lassen sich digitale Briefmarken am PC erstellen. Die "Internet-Briefmarke" wird dabei auf Briefumschläge, Etiketten oder - für die Verwendung von Fensterbriefkuverts - mit einem handelsüblichen Printer direkt auf das Dokument gedruckt.

Der Kunde spart sich mit dem Kauf des HP-Laserdruckers die ansonsten fällige Anmeldegebühr von 83,50 Euro und kann nach seiner Registrierung eine virtuelle Portokasse führen, die sich in einem besonders gesicherten Internetbereich befindet.

Die Nutzung der Frankiersoftware bleibt allerdings nicht kostenlos: Neben dem Porto fällt nach sieben Monaten auch eine monatliche Nutzungsgebühr von 2,30 Euro an. Der HP LaserJet 2200 kostet 779 Euro, der LaserJet 2200DN mit Netzwerkfunktionalität und Duplexdruck 1.199 Euro.

HP schließt Service-Vertrag mit Microsoft (PC-WELT Online, 13.08.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
100874