97404

HP steigert Umsatz und baut Marktanteile in Deutschland aus

19.12.2006 | 15:46 Uhr |

Der Computerkonzern HP hat in Deutschland im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005/06 (31. 10.) Umsatz und Marktanteile ausbauen können.

Die Erlöse am deutschen Markt stiegen nach den vorläufigen Zahlen um fünf Prozent auf 6,0 Milliarden Euro, sagte HP-Deutschland-Chef Uli Holdenried am Dienstag in Stuttgart. Auch der Gewinn habe sich erhöht. HP Deutschland (Böblingen) nennt dazu wie üblich keine Einzelheiten. HP hatte im abgelaufenen Geschäftsjahr weltweit 91,7 Milliarden Dollar (am Stichtag umgerechnet 71,6 Milliarden Euro) umgesetzt (plus sechs Prozent) und den Konzerngewinn von 2,4 Milliarden auf 6,2 Milliarden Dollar hoch geschraubt.

Die Mitarbeiterzahl in Deutschland verringerte sich um knapp 1000 auf rund 8200. Damit sei der ursprünglich beabsichtigte Abbau von 1500 Stellen deutlich reduziert worden. "Der Stellenabbau ist jetzt abgeschlossen", betonte Holdenried.

Der deutsche Statthalter von HP sagte, das gute Resultat sei vor allem auf die gestärkte Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zurückzuführen. "Dies hat insbesondere in der zweiten Hälfte des Jahres zu guten Zuwächsen geführt." Diese Impulse sollten auch im kommenden Jahr für weiteres Wachstum sorgen. "Zumal in den Kernbereichen zum Teil signifikante Marktanteile gegen den Branchentrend hinzugewonnen werden konnten." Die Böblinger Hewlett-Packard GmbH hat wie der Mutterkonzern sein Geschäft in drei Bereiche aufgeteilt. Die Umsätze der Sparten werden nicht genannt.

In der Technology Solutions Group, also dem Firmengeschäft rund um das Rechenzentrum, profitierte HP vom Bedarf der Unternehmen nach neuen IT-Lösungen. Für das Geschäft mit PC's und Notebooks sei es ein sehr erfreuliches Jahr gewesen. HP besetze im Bereich Business Notebooks mit einer Marktanteilssteigerung von fast 100 Prozent auf 15,9 Prozent nun in Deutschland die Position eins. Positiv entwickele sich auch der Druckermarkt sowohl bei professionellen Anwendungen wie rund um das Thema Digitale Fotografie. HP sieht sich bei allen Druckerarten als deutscher Marktführer. (dpa/tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
97404