132634

HP: neuer Drucker mit einzelnen Tintentanks

15.07.2005 | 13:34 Uhr |

HP verabschiedet sich bei der neuen Druckergeneration von Kombipatronen mit integriertem Druckkopf und setzt auf separate Tinten.

Lange hat HP bei den Tintenstrahldruckern der Serien Deskjet und Photosmart auf Kombipatronen mit integriertem Druckkopf gesetzt. Die Begründung: Mit dem Wechsel der Patrone bekäme der Kunde stets einen neuen Druckkopf, was für gleichmäßig hohe Qualität sorgen würde. Außerdem würden sich die Druckfarben laut HP gleichmäßig verbrauchen. So sah der Hersteller in separaten Tanks keinen extra Nutzen. Das ist nun vorbei. Die neue Gerätegeneration kommt mit einzelnen Tintentanks und einem Permanentdruckkopf, der von den Tanks getrennt ist.

Die Idee einzelner Tintentanks und separatem Druckkopf ist nicht neu. Beispielsweise Canon und Epson arbeiten damit schon seit Jahren. Allerdings geht HP einen eigenen Weg in der Umsetzung. Kopf und Tintenbehälter sind im Gerät an verschiedenen Stellen platziert und über ein Leitungssystem miteinander verbunden (siehe Abbildung rechts). Der Clou: Die zum Reinigen benötigte Tinte geht nicht verloren, sondern wird über eine integrierte Pumpe wieder in den Tank geleitet.

Eine weitere Besonderheit ist der Druckkopf selbst. Beim nun vorgestellten Photosmart 8250 hält er für jede der 6 Druckfarben 650 Düsen bereit (siehe Abbildung rechts). Damit soll der Drucker ein Foto im Format 10 x 15 Zentimeter in 14 Sekunden ausgeben. Das wäre enorm flott. Wir werden das im PC-WELT-Labor überprüfen.

Der Photosmart 8250 bietet eine maximale Auflösung von 4800 x 1200 dpi und soll 32 schwarzweiße sowie 31 farbige A4-Seiten pro Minute liefern. Er wird via USB-2.0-Hi-Speed-Schnittstelle an den Rechner angeschlossen und bringt zum Direktdruck einen Pictbridge-Anschluss sowie Einschübe für alle gängigen Speicherkarten mit. Im Betrieb ohne PC lassen sich über den 6,4 Zoll großen farbigen Vorschaumonitor Bilder auswählen und bearbeiten.

Das Gerät ist seit Juli 2005 für rund 200 Euro im Handel erhältlich. Die farbigen Tintentanks sollen rund 10 Euro kosten. Bei den Schwarztinten stehen zwei Größen zur Auswahl: Eine Variante reicht für rund 800 Seiten Text und ist für rund 29 Euro zu haben. Die kleinere Version soll ungefähr 300 Seiten Text schaffen und im Preis bei etwa 15 Euro liegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
132634