191468

HP liefert PCs mit Mandriva Linux aus

18.01.2006 | 13:56 Uhr |

Linux hat gegenüber Windows vom Start weg einen Nachteil: Es ist nur selten auf einem PC vorinstalliert. Jetzt kann die Linux-Gemeinschaft diesbezüglich einen Erfolg melden. Die französische Linux-Distribution Mandriva wird nämlich künftig in zahlreichen Staaten Mittel- und Südamerikas auf Rechnern von Hewlett-Packard vorinstalliert.

In Süd- und Mittelamerika sind demnächst Rechner von Hewlett-Packard mit vorinstalliertem Mandriva Linux erhältlich. In Brasilien hat die Auslieferung sogar schon begonnen.

Mandriva hat diese Vereinbarung mit HP heute bekannt gegeben. Mandriva Linux 2006 soll demnach auf HP-Rechnern in 37 lateinamerikanischen Staaten vorinstalliert werden. In diesem Zusammenhang bestimmte HP Mandriva zum "bevorzugten Linux Partner für Lateinamerika".

Mandriva will seine Linux-Distribution obendrein für die HP-Rechner optimieren. Details hierzu nannte die französische Linux-Schmiede jedoch nicht. Die beiden Unternehmen wollen außerdem bei Verkauf, Support und Marketing kooperieren.

Die ersten beiden Maschinen werden in Brasilien bereits ausgeliefert. Ein PC ist für Endanwender, der andere für Businessanwender gedacht. Auf diesen Rechnern kann der Anwender sofort Linux starten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
191468