1254370

HP kündigt iPAQ-Kollektion an

07.09.2007 | 15:03 Uhr |

Fünf mobile Geräte erweitern die iPAQ-Serie von HP, darunter ein Navigationssystem, zwei PDAs und zwei Smartphones.

Hewlett Packard startet mit 5 iPAQ-Handhelds in den Herbst. Bestens Den Anfang macht der iPAQ 314 Travel Companion mit einem 4,3 Zoll großen Touchscreen-Display. Auf dem 187 Gramm schweren Navi ist eine Karte Westeuropas vorinstalliert. Es beherrscht „text to speech“ und besitzt einen TMC-Empfänger, um vor Staus zu warnen. Via SDHC-Kartensteckplatz lässt sich der interne, 2 Gigabyte umfassende Flash-Speicher erweitern. Über USB kann der Nutzer Daten mit dem PC austauschen. Dank Bluetooth 2.0 lässt sich das iPAQ-Navi auch als Freisprecheinrichtung nutzen. Für Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt, denn der iPAQ 314 spielt Musik und Videos ab, zeigt Fotos an und wartet mit einigen Spielen auf. Das HP-Navi soll rund 430 Euro kosten.

Dagegen handelt es sich bei den HP iPAQs 214 und 114 um klassische PDAs. Das iPAQ 214 Enterprise Handheld (400 Euro) ist mit einem 4-Zoll Touchscreen in VGA-Auflösung ausgestattet. Das mobile Gerät basiert auf der Windows-Mobile-6-Plattform. Bei Bedarf kann die Speicherkapazität über den SDHC- oder CD-Kartenslot erweitert werden. Für drahtlose Verbindungen unterwegs stehen Bluetooth oder WLAN parat. Das iPAQ 114 Classic Handheld (300 Euro) ist gerade mal 113 Millimeter dünn. Es verfügt über ein 3,5 Zoll großes QVGA-Display und WLAN. Der Speicher kann optional mit einer SDHC-Karte aufgestockt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254370