201276

HP kauft Snapfish

Der US-amerikanische Computerkonzern Hewlett Packard hat die Online-Foto-Site Snapfish übernommen, um auf dem wachsenden Online-Foto-Markt Fuß zu fassen.

Beide Unternehmen gaben entsprechende Absichten am Dienstag bekannt und unterzeichneten eine erste Vereinbarung. Hewlett Packard will mit dem Deal mehr und mehr Synergieeffekte nutzen und den Usern einen Rundum-Service bieten. Der Konzern gerät aber auch im Bereich der Drucker fortwährend unter starken Druck. Insbesondere im Bereich der Digital-Foto-Drucker beeinflussen nicht nur konkurrierende Druckerhersteller den Markt, sondern die Online-Foto-Anbieter sorgen zur Zeit für massive Konkurrenz. Fängt der User nämlich erst einmal an zu rechnen, wird sehr schnell klar, dass die Investitionskosten zusammen mit den Papier- und Tonerkosten unter Umständen teurer als die Abzugsgebühren von Online-Foto-Anbietern sind.

Mit der Übernahme von Snapfish rechnet sich HP aus, seinen Marktanteil im Online-Foto-Sektor deutlich zu steigern. Snapfish ist auf dem US-Markt mit bis zu 15 Prozent Marktanteil die Nummer drei hinter Kodak und Shutterfly. Bis zum Jahr 2008 rechnen Marktforscher damit, dass Online-Foto-Dienste rund 5,5 Milliarden US-Dollar pro Jahr umsetzen werden. Finanzielle Details der Firmenübernahme wurden nicht bekannt. (fba)

0 Kommentare zu diesem Artikel
201276