4558

HP bringt erste Server mit Quad-Core-CPU von Intel

18.09.2007 | 07:40 Uhr |

HP erweitert die Palette seiner Server, die mit Multi-Core-Prozessortechnologie ausgestattet sind, um zwei neue Systeme: das System HP ProLiant DL580 G5, der als Rack-Version angeboten wird, sowie den Blade-Server HP ProLiant BL680c G5.

Die Rechner sind schneller und – verglichen mit der Vorgängergeneration – mit der doppelten Anzahl an Prozessorkernen ausgestattet. Die neuen Quad-Core -basierten Server sind ab sofort erhältlich. Im Inneren der neuen Server versieht der neue Quad-Core -Prozessor Xeon-7300 Series von Intel seinen Dienst.

Beide Server werden mit verschiedenen Management -Software-Tools ausgeliefert: Der "HP Insight Power Manager" ermöglicht es, Servern, die zu viel Energie beanspruchen, ab einem definierten Grenzwert die Energie zu kappen und die Last auf eine größere Zahl von Servern zu verteilen. Durch dieses "Power Capping" sollen sich die Energiekosten insgesamt senken lassen.

Mit den HP ProLiant Essentials "Virtual Machine Management Pack" (VMM) verwalten und steuern Administratoren sowohl physikalische Server-Ressourcen als auch virtuelle Maschinen.

Bei Online-Transaktionen erreicht der mit einem Intel-Xeon 7300-Prozessor ausgestattete HP ProLiant DL580 G5 im TPC-C-Benchmark 407.079 Transaktionen pro Minute ( tmpC ), zu Kosten von 1,71 US-Dollar pro tmpC. In einem zweistufigen SAP-SD-Benchmark (Sales and Distrubution Standard Application) unterstützte der mit vier CPUs ausgestattete Blade -Server ProLiant BL680c G5 insgesamt 3.500 SAP-SD-Anwender mit einer durchschnittlichen Antwortzeit von 1,97 Sekunden und erreichte dabei 17.550 SAPS (SAP Applications Performance Standard). (jm)

0 Kommentare zu diesem Artikel
4558