1297600

HP bringt HTC Tornado als Smartphone iPAQ hw4500

04.04.2006 | 17:19 Uhr |

Der Weg von Hewlett-Packard vom Computer- und Drucker- über PDA- bis hin zum Smartphone-Hersteller und -vertreiber war lang, aber souverän. Nach der erfolgreichen PDA-Serie iPAQ wagte sich das amerikanische Unternehmen in diesem Jahr daran, seinem Konkurrenten Palm mit der hw6500-Reihe Paroli zu bieten, die direkt gegen das PalmOS-basierte PDA-Phone Treo650 aufgestellt war.



Palm kontert nun seinerseits mit dem neuen Treo 700 , der erstmals mit Windows Mobile 5.0 ausgestattet sein wird. Während man bei Palm und Microsoft noch an der Markteinführung des Treo 700 arbeitet, die für Amerika und Europa im ersten Quartal 2006 anvisiert ist, wird HP mit einem "echten" Smartphone kontern, das offensichtlich aus dem Werk des taiwanischen Produzenten HTC stammt.

Der iPAQ hw4500 ist ein Smartphone im klassischen Sinne: in einem barrenförmigen Gehäuse wurden ein Zifferntastenfeld mit großen Buttons, 2 Softkeys, Home- und Zurücknavigation sowie zwei Convenience-Keys für Kontakte und Kalender vorgesehen. Ein großer Joystick sorgt für komfortable Menünavigation und statt eines Qtek-Logos ziert der Schriftzug iPAQ und das HP-Logo den Kopf des glatten Displayüberzugs. Die optische Ähnlichkeit zum HTC Tornado (Qtek 8310) ist so frappierend, dass man ohne über offizielle Statements von HP zu verfügen bereits Aussagen über die Funktionalität treffen kann.

Demnach sollte das Gerät über EDGE-Connectivity (EGPRS), einen MiniSD-Slot und Bluetooth verfügen und sogar mit einem WiFi-Port für VoIP-Telefonie und schnelle Internetverbindungen ausgerüstet sein. Über einen 2,5"-Klinkenadapter am Fuß des Geräts lassen sich direkt Kopfhörer anschließen. Die Quellen, die die hier gezeigten Fotos schossen, beteuern, dass die Rückseite des Geräts ein Branding von T-Mobile ziert. Das würde sich mit dem Versprechen decken, welches der Netzbetreiber bereits im Herbst gab: demnach wolle man ein WiFi-fähiges Smartphone auf den Markt bringen, das allerdings im Rahmen der SDA-Reihe angekündigt war. Allerdings bot T-Mobile bis vor kurzem auch HPs iPAQ hw6500-Reihe an, was das gleichzeitige Angebot von hw4500 und einem VoIP-SDA von HTC ausschließt. Man darf also gespannt sein, wie die Strategie des Netzbetreibers für Europa aussehen wird.

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297600