24104

HP bietet Debian-Support in Deutschland

02.02.2007 | 09:41 Uhr |

Auch neue Middleware-Lösungen sollen die Mgigration auf Open Source erleichtern.

HP erweitert seinen Open-Source-Support. Nach Red Hat, Novell und einigen kleineren Linux-Distributionen bietet der Hersteller jetzt auch Debian-Unterstützung an: Auf dem nach Kundenanforderungen konfigurierbaren Thin Client "HP t5725" können Unternehmen eine Vielzahl von Debian-Anwendungen – darunter auch branchenspezifische Applikationen - betreiben.

Zudem stellt HP jetzt auch in Deutschland integrierte Middleware-Lösungen auf Open-Source-Basis bereit, die Unternehmen die Migration auf das freie Betriebssystem und die Integration in ihre Systeme erleichtern sollen: Die so genannten Open Source Middleware Stacks (OSMS) bestehen aus den Bausteinen, den „Building Blocks“, den Blaupausen (Blueprints) sowie Beratung. (sp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
24104