174088

Kommt bald ein Tablet mit webOS?

20.07.2010 | 12:22 Uhr |

Der US-Hersteller Hewlett Packard (HP) hat sich nach Angaben des Fanblogs MyHPmini die Rechte an dem Begriff "PalmPad" als Warenzeichen gesichert.

Ein entsprechender Antrag ging beim United States Patent and Trademark Office ein. Was genau der Hersteller damit plant, wollte er bislang noch nicht verraten, allerdings gab HP im Antrag an, den Begriff im Bereich "Computer, tragbare Computer, Handhelds und mobile Computer, PDAs, elektronische Notizblöcke und mobile digitale elektronische Geräte" nutzen zu wollen.

Der Antrag auf Schutz des Begriffs PalmPad legt die Vermutung nahe, dass bald ein Tablet mit dem Palm-Betriebssystem webOS auf den Markt kommt. Diese Gerüchte gibt es schon, seitdem HP Palm aufgekauft hatte. Sie wurden noch verstärkt, als HP die Arbeiten an seinem Windows 7-Tablet eingestellt und Pläne für Android-Tablets aufgeschoben hatte. Außerdem gab es bereits Spekulationen zu einem webOS-Tablet namens Hurricane von HP.

Nach der Übernahme hatte HP dann endlich offiziell erklärt, webOS auch für Drucker und Tablets einsetzen zu wollen. Allzu lange dürfte eine Veröffentlichung des PalmPads nicht auf sich warten lassen, angeblich hatte Palm schon vor der Übernahme durch HP an einem Tablet gearbeitet.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
174088