176286

HP plant Tablet PC mit WebOS

10.05.2010 | 12:09 Uhr |

Nach dem Kauf des US-amerikanischen Traditionsherstellers von Smartphones und Personal Digital Assistants (PDA) Palm durch den Computerriesen Hewlett-Packard (HP) werden erste gemeinsame Produkte konkreter. Unter anderem ein Tablet-PC mit dem von Palm entwickelten mobilen Betriebssystem WebOS.

Der Gadget-Ableger des Los Angeles Examiner schreibt, dass HP einen Tablet-PC mit dem von Palm entwickelten mobilen Betriebssystem WebOS unter der Projektbezeichnung Hurricane plant.

Vor zwei Wochen, nur kurz nach der Übernahme von Palm, war das eigene Tablet-Projekt HP Slate aufgegeben worden. Als Grund gilt die Unzufriedenheit des Herstellers mit dem verwendeten Betriebssystem Windows 7 und der Hardware von Intel, die zu viel Strom benötigte. Mit der Finanzspritze von HP wird jetzt offenbar ein Tablet-Projekt fortgesetzt, an dem Palm bereits gearbeitet hatte, das aber aus Geldmangel gestoppt werden musste, schreibt der Examiner weiter. Das Hurricane-Tablet könnte im dritten Quartal 2010 auf den Markt kommen. Weitere Informationen gibt es bislang nicht.

Palm war zuletzt immer mehr unter finanziellen Druck geraten. Smartphones wie das Palm Pre und zuletzt das Palm Pre Plus hatten zwar mit WebOS ein hervorragendes Betriebssystem, litten aber unter zu schlechter Hardware und konnten den Hersteller wegen schwacher Verkaufszahlen nicht wie erhofft aus der Krise führen. HP hatte Palm daraufhin für 1,2 Milliarden US-Dollar gekauft.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
176286