1977946

HGST stellt erste PCM SSD vor

05.08.2014 | 05:44 Uhr |

Der Prototyp einer Phase-Change-Memory-SSD von HGST erreicht bis zu drei Millionen IOPS und glänzt mit Zugriffszeiten von 1,5 Millisekunden.

Hersteller HGST hat eine neue SSD für den Businessbereich präsentiert. Der Prototyp kann durch die Verwendung von PCM-Chips (Phase Change Memory) bis zu drei Millionen IOPS erreichen. Im Vergleich zu klassischem NAND-Flashspeichern sorgen PCM-Chips für deutlich höhere Lesegeschwindigkeiten und geringere Zugriffszeiten.

So fällt die Zugriffszeit der Prototyps mit 1,5 Millisekunden bei Random Reads sehr niedrig aus. HGST will seine PCM SSD am 6. August auf dem Flash Memory Summit 2014 in Santa Clara erstmals anwesenden Gästen vorführen.

SSD-Festplatten: So verlängern Sie die Lebenszeit

In Kürze erhältlich ist hingegen die FlashMAX III SSD. Unternehmen sollen damit ihre Datenbanken und Cloud-Anwendungen beschleunigen können. Die SSD erreicht bis zu 540.000 IOPS (4K) und soll im dritten Quartal 2014 erscheinen. Zusätzlich bietet HGST mit ServerCache eine Software an, mit der IT-Administratoren ihre bestehenden Systeme durch den Hybrideinsatz ihrer schon vorhandenen SSDs beschleunigen können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1977946