204496

HDV1080i-Camcorder von Canon

Canon kündigt zwei kompakte 3CCD-HD-Camcorder für professionelle Videofilmer an.

Die beiden HD-Camcorder XH A1 und XH G1 von Canon zeichnen mit 3 x 1,67 Megapixel-CCD-Sensor und 25-Frame-Modus in der Auflösung HDV1080i (1.440 x 1.080 Pixel) auf. Aufgrund des Seitenverhältnisses von 1,333:1 lässt sich das Videoformat auf 16:9-HD-Displays mit der Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten wiedergeben. Außerdem ist die gleichzeitige Aufnahme von 2-Megapixel-Fotos auf MMC- oder SD-Karten möglich. Das 20-fach-Zoom-Objektiv (4,5–90 mm) mit maximaler Blende von 1:1,6–3,5 besitzt Fluorit- und UD-Linsenelemente. In die Optik integriert sind eine optischer Bildstabilisator und ein zweistufiger ND-Filter, der die volle Blendenöffnung auch bei hellem Umgebungslicht erlaubt.

Das Autofokussystem Instant AF kombiniert einen externen AF-Sensor und einen internen AF-Sensor auf Basis der Kontrastmessung. Der Digic-DV-II-Prozessor soll rauscharme Bilder mit hoher Farbreproduktion und großem Farbumfang liefern. Beide Camcorder verfügen über 2-Kanal-Industrie-Standard-XLR-Audioeingänge für den Anschluss externer Mikrofone. Für Studioproduktionen besitzt der XH G1 einen HD-SDI-Ausgang, der den direkten Export des unkomprimierten Videosignals an externe Rekorder erlaubt. Das 2,8 Zoll große Breitbild-LCD lässt sich ausklappen und um 180 Grad drehen. Außerdem ist ein 0,57-Zoll-Sucher mit 269.000 Pixeln vorhanden. Die HD-Camcorder sind ab November verfügbar. Der XH A1 wird 4.000 Euro, der XH G1 7.000 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204496