207406

HDTV-Receiver von Kathrein im Anmarsch

Der Spezialist für Satellitenfernsehtechnik und Antennen bringt einen Receiver auf den Markt, der HDTV empfangen und Dolby-Digital-Sound weiterreichen kann.

Kathreins Receiver UFS 910 basiert auf Linux und empfängt digitale Satellitenfernsehen- sowie Radioprogramme. Darüber hinaus kann er sowohl hochauflösendes Fernsehen (HDTV) als auch herkömmliche Fernsehbilder empfangen. Der Empfänger kann über die HDMS-Schnittstelle (High Definition Multimedia Interface) an einen HDTV-fähigen Ausgabegerät angeschlossen werden. Zusätzlich sind ein YPbPr-Anschluss, Video-Composite- und zwei Scart-Buchsen vorhanden. Über den optischen Audioausgang kann der Receiver 5.1-Sound (AC3) an eine entsprechende Dolby-Digital-Anlage ausgeben. Für Bezahlfernsehprogramme hat der Hersteller ein Common Interface integriert, das Platz für zwei Conditional-Access-Module bietet.

Der UFS 910 verfügt über eine Ethernet- und drei USB-Ports, eine an der Vorderseite und zwei an der Rückseite des Receivers. Via USB lassen sich Softwareupdates einspielen. In Zukunft soll die Schnittstelle auch von Multimedia-Anwendungen genutzt werden. Auf dem 16-stelligen, alphanumerischen Display zeigt der UFS 910 den Namen des aktuell empfangenen Programmes an. Ferner signalisieren 16 Icons verschiedene Zustände des Receivers, wie z.B. Dolby Digital, HD und Timer. Mit der elektronische Fernsehzeitung kann der Fernsehfreund Sendungen direkt aus der jeweiligen EPG-Ansicht in den Timer übernehmen. Das Gerät soll ab Anfang Februar in den Farben Silber und Schwarz für 400 Euro in den Fachhandel kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
207406