1248817

HD-DVD-Videos kommen später

15.03.2006 | 16:16 Uhr |

Obwohl bereits unzählige HDTV-Displays erhältlich sind, kommt die Produktion von Videos auf HD-DVDs nur schleppend voran.

Ende März sollte es soweit sein: Gemeinsam mit den ersten Abspielgeräten sollten erste Filmtitel auf HD-DVDs in den USA erhältlich sein. Daraus scheint vorerst nichts zu werden, zumindest mit einer Verspätung ist zu rechnen. Ron Sanders, Chef der Home-Entertainment-Sparte der Warner Studios , bestätigte entsprechende Medienberichte. Demzufolge könne der Starttermin in den USA voraussichtlich nicht gehalten werden. Er gab sich aber zuversichtlich, dass die Verzögerung nur wenige Wochen dauern wird.

Die US-Handelskette Wal-Mart hatte bereits Vorbestellungen für HD-DVD-Titel entgegengenommen, hat diese aber mittlerweile wieder storniert. Als Grund nannte der Warner-Chef die Veröffentlichung von Preisen, obwohl diese noch gar nicht festgesetzt waren. Titel wie „Batman Begins" oder „Million Dollar Baby" sollen jeweils für knapp 30 US-Dollar in den Handel kommen. Auch das Angebot an Playern ist dünn gesät: Ende März will lediglich Toshiba zwei Player anbieten, die mit 500 bis 800 US-Dollar auch nicht gerade günstig sind.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1248817