203446

HD-DVD-Recorder von Toshiba kommt später

Der Japanstart von Toshibas HD-DVD-Rekorder mit integrierter Festplatte verzögert sich.

Ende dieser Woche wollte der japanische Elektronikkonzern Toshiba seinen ersten HD-DVD-Rekorder mit integrierter Terabyte-Festplatte in Japan auf den Markt bringen. Dieser Termin konnte jedoch nicht gehalten werden, der Marktstart wurde deshalb um zwei Wochen verschoben. Der Rekorder soll unter der Bezeichnung RD-A1 in die japanischen Läden kommen und umgerechnet rund 2.750 Euro netto kosten.

Toshiba kann erst bis Monatsende genug Geräte vorproduzieren, um den Verkauf zu starten. Lieferengpässe bei einigen Bauteilen gibt der Konzern als Grund der Verzögerung an. Spekulationen, dass Toshiba die zusätzliche Zeit zur Beseitigung von Firmware-Fehlern benötigt, widersprach ein Unternehmenssprecher inzwischen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
203446