1250914

HD-DVD-Notebook im Ferrari-Look

27.07.2006 | 13:57 Uhr |

Acer stattet das Desktop-Replacement Ferrari 5000 mit einer HDCP-fähigen HDMI-Schnittstelle aus.

Mit dem Ferrari 5000 können Anwender Filme von HD-DVD auf einem 15,4 Zoll großen Widescreen-Display mit einer Auflösung von 1.680 x 1050 Bildpunkten sehen. An Schnittstellen bietet das Notebook HDMI mit HDCP-Unterstützung, S-Video und TV-Ausgang sowie S/PDIF für den Anschluss digitaler Lautsprecher. Das Gerät arbeitet mit einem Turion-64-X2-Dual-Core-Prozessor von AMD, für die Grafik ist eine Mobility-Radeon-X1600-Karte von ATI verantwortlich. Mit dem mitgelieferten VoIP-Bluetooth-Telefon und der auf dem LCD-Panel montierten 1,3-Megapixel-Webcam können Videokonferenzen in Echtzeit durchgeführt werden.

Das drei Kilogramm schwere Ferrari 5000 unterstützt Verbindungen über WLAN (802.11 a/b/g), Bluetooth 2.0+EDR, Gigabit-LAN und 56k-Modem. Die Festplatte hat eine Kapazität von 160 GB. Zusätzlich ist ein 5-in-1-Kartenleser integriert. Mit einer Akkuladung soll das Notebook 3,5 Stunden durchhalten. Acer bringt das Ferrari 5000 ab Mitte August für 3.000 Euro in den Handel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250914