169758

HD-DVD-Lager schlägt zurück: Toshiba präsentiert Notebook-Brenner SD-L912A

08.06.2007 | 11:31 Uhr |

Dank fast sechs Millionen verkaufter Playstation 3 weltweit sieht sich die Blu-ray-Fraktion schon als der Sieger im Formatkrieg der DVD-Nachfolgetechniken. Mit dem HD-DVD-Brenner SD-L912A zieht Toshiba nun ein echtes Ass für das HD-DVD-Lager aus dem Ärmel.

Auf der Computex in Taiwan präsentiert Toshiba den weltweit ersten HD-DVD-Brenner für Notebooks. Die Bauhöhe des 170 Gramm leichten Laufwerks mit der Modellbezeichnung SD-L912A beträgt 12,7 Zentimeter. Das PATA-Laufwerk (Abmessung: 128 x 12,7 x 126 Millimeter) unterstützt neben normalen HD-DVD-R-Medien auch wieder beschreibbare HD-DVD-Scheiben sowie klassische DVD- und CD-Datenträger. Für die Datenpufferung steht ein 8 MB großer Cache zur Verfügung. Die Fehlerrate (MTBF) liegt bei 60.000 Stunden.

Für einen gewaltigen Schock im Blu-ray-Lager dürfte die Tatsache sorgen, dass Toshiba nach eigener Aussage alle seine Notebooks ab 2008 ausschließlich mit dem HD-DVD-Brenner ausstatten will. Denn laut den renommierten Marktforschern von IDC http://www.idc.com/ hat Toshiba im letzten Jahr immerhin rund neun Millionen Notebooks verkauft. Da sehen die knapp sechs Millionen verkauften Blu-Ray-Laufwerke in Sonys Spielekonsole PS3, die ja nur Blu-Ray-Disks abspielen können, nicht mehr ganz so „tödlich“ für die HD-DVD-Fraktion aus.

Lese- und Schreibtempo des HD-DVD-Brenners SD-L912A im Detail

Das Toshiba SD-L912A liest Single-Layer-HD-DVDs mit 2,4fachem und Dual-Layer-HD-DVDs mit einfachem Tempo. Das Lesetempo für wieder beschreibbare HD-DVD-Datenträger liegt ebenfalls bei einfacher Geschwindigkeit. Das Schreibtempo für Single-Layer-HD-DVD-Rohlinge gelingt mit zweifacher Geschwindigkeit, alle anderen HD-DVD-Medien beschreibt das Toshiba-Laufwerk mit einfachem Tempo.

Das PATA-Laufwerk kommt aber auch mit DVDs und CDs klar: Es liest DVDs beziehungsweise CDs mit maximal 8- respektive 24fachem Tempo. Die maximalen DVD-Schreibgeschwindigkeiten sehen wie folgt aus: 3x für DVD-RAMs, 4x für Single-Layer DVD+/-Rs, 2x beziehungsweise 2,4x für Dual-Layer DVD-Rs respektive DVD+Rs und 4x für DVD+/-RWs. CD-Rs beschreibt das SD-L912A mit bis zu 16fachem und CD-RWs mit bis zu 4fachem Tempo. Zudem gibt es einen Turbo-Modus für Speed- und Ultra-Speed-CD-RWs, der 10fache Geschwindigkeit erreicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
169758