204694

HD-Aufnahmen mit JVC Camcorder

08.05.2007 | 17:15 Uhr |

JVC präsentiert einen Camcorder mit einer 60 Gigabyte Festplatte, der Videos in High Definition Qualität aufnimmt.

Das jüngste Mitglied der Everio-Camcorder-Familie von JVC bietet Aufnahmen in höchster Auflösung. Der GZ-HD7 verwendet drei CCD-Sensoren und ein 10-fach-Zoom-Fujinon-Objektiv, um Filme in voller HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln aufzuzeichnen. Der JVC-Camcorder ist mit einer 60 Gigabyte großen Festplatte ausgestattet, auf der nach Angaben des Unternehmens bis zu 5 Stunden Videomaterial in HD-Qualität Platz finden. Mit Hilfe des HDMI-Anschlusses können die Aufzeichnungen direkt zum Fernseher übertragen werden. An Rechner oder Speicherlaufwerke lassen sich die MPEG2-TP-Aufnahmen per USB schicken. Per Firewire-Buchse ist eine Live-Datenübertragung an gängige Schnittstellen realisierbar.

JVC bietet zum Camcorder GZ-HD7 für rund 400 Euro eine DVD-Brennstation an, mit der man sein Material ohne PC auf DVD-R oder DVD-RW brennen kann. Für die Unterstützung des Blu-Ray-Formats liefert JVC zusammen mit dem Camcorder die BD-Solution von Cyberlink aus. Durch die Verwendung des BD-kompatiblen MPEG2-TP-Datenstroms und der MPEG1-Layer2-Tonaufzeichnung sollte die Archivierung im Blu-Ray-Format kein Problem sein. Der Everio GZ-HD7 soll ab sofort für 1.800 Euro erhältlich sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204694