1248454

Gute Umsätze im CE-Markt 2005

23.02.2006 | 10:55 Uhr |

Im vergangenen Jahr konnten sich die Unterhaltungselektronik-Händler über die zunehmende Umsätze freuen.

Den Marktzahlen der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) zufolge, stieg der Umsatz der CE-Branche im vergangenen Jahr um 7,6 Prozent auf rund 21,7 Milliarden Euro an. Besonders beliebt war nach wie vor die klassische Unterhaltungselektronik, die gegenüber 2004 ein Plus 13,3 Prozent und rund 12,4 Milliarden Euro an Umsatz verzeichnete. Auch bei Notebooks profitierten die Händler von ungebrochener Nachfrage: Erstmals wurden mehr mobile als stationäre Rechner verkauft.

Ein deutlicher Technologiewechsel vollzog sich im Bereich der Bildschirme. Zwar lagen die verkauften Stückzahlen von LCD-/Plasma-Monitoren mit Röhrengeräten fast gleichauf, dafür konnten mit den modernen und teureren Flachbildschirmen mehr als doppelt so hohe Umsätze erzielt werden. Auch MP3-Player sind nach wie vor beliebt und verbuchten ein sattes Umsatzplus von 160 Prozent gegenüber 2004. Ebenfalls ordentliche Zuwachsraten wurden bei Digitalkameras und Navigationsgeräten verzeichnet. Lediglich im Hi-Fi-Segment musste ein Minus von 11,5 Prozent hingenommen werden. Auch das laufende Jahr soll laut der gfu wieder ordentliche Umsätze ermöglichen, nicht zuletzt aufgrund neuer Technologie-Standards wie zum Beispiel HDTV.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1248454