1252860

Gute Noten für's Internet-Fernsehen

21.02.2007 | 13:46 Uhr |

Durch die Bank hinweg bekommt Fernsehen via Internet gute Prognosen und wird als Fernseherlebnis der Zukunft gesehen.

Momentan ist die Auswahl an Internet-Fernsehanbietern in Deutschland noch klein. Dementsprechend gering fällt bisher auch die Nachfrage der Konsumenten aus. Dennoch prognostizieren Experten dem Internet-Fernsehen (IPTV) eine große Zukunft. Für die Verbraucher hat die neue Form des Fernsehens den Vorteil, ihre Lieblinssendungen sehen zu können, wann und wo sie möchten. Zudem erhöhen sich für die Werbebranche laut Goldmedia die Chancen, die gewünschte Zielgruppe ohne Streuverluste mit Werbebotschaften zu erreichen. Auch wenn die Erfolge des IPTVs mit kleinen Schritten vorangehen, erwarten die Fachleute bis 2010 Erlöse von 260 Millionen Euro.

Sollte das Interesse der Zuschauer tatsächlich so groß werden wie prognostiziert, wird der Kampf um die so genannten Triple-Play-Angebote (Fernsehen, Telefonieren und Surfen aus einer Hand) spannend werden. Auf der CeBIT werden einige Anbieter Neues zum Thema IPTV vorstellen. Arcor beispielsweise will seinen eigenen IPTV-Content auf der IT-Messe präsentieren. Aber auch der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Michael Glos, kündigte für sein Ministerium eine eigene ITPV-Plattform an. Darüber hinaus startete die Messe Hannover bereits im Januar eine eigene Internet-Sendung zur CeBIT . Den Ruf der Medienexperten scheinen potenzielle Anbieter gehört zu haben – bleibt abzuwarten, ob die Zuschauer tatsächlich auf den IPTV-Zug aufspringen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252860