Gut im Geschäft

Apple verkauft 17 Millionen iPhones im 4. Quartal

Mittwoch den 19.10.2011 um 12:18 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Apple hat die Ergebnisse für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2011 verkündet. Unterm Strich meldet Apple Rekordverkäufe, erfüllt allerdings nicht die Erwartungen der Experten.
Apple hat im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2011, das am 24. September endete, einen Umsatz von 28,27 Milliarden US-Dollar und einen Netto-Gewinn von 6,62 Milliarden US-Dollar (7,05 US-Dollar pro Aktie) erwirtschaftet. Im Vorjahresquartal lag der Umsatz noch bei 20,34 Milliarden US-Dollar und der Netto-Gewinn bei 4,31 Milliarden US-Dollar (4,64 US-Dollar pro Aktie). Der Nicht-US-Umsatz in diesem Quartal lag bei 63 Prozent.

Apple konnte im 4. Quartal des Geschäftsjahres 2011 etwa 17,07 Millionen iPhones verkaufen, was laut Apple einem um 21 Prozent höheren Absatz als zum vergleichbaren Vorjahresquartal bedeutet. Die Anzahl der verkauften iPads stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 166 Prozent auf 11,12 Millionen Stück. Hinzu kommen 4,89 Millionen Macs (+26 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal) und 6,62 Millionen iPods (-27 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal).

"Wir sind begeistert über das sehr starke Finish eines herausragenden Geschäftsjahres 2011, mit einem jährlichen Umsatz von 108 Milliarden US-Dollar und einem Gewinn von 26 Milliarden US-Dollar," sagt Tim Cook, CEO von Apple. "Die Resonanz der Kunden auf das iPhone 4S ist fantastisch, wir gehen mit starken Schwung in das Weihnachtsgeschäft und sind wirklich enthusiastisch in Bezug auf unsere zukünftige Produkte."

Die Börse reagierte mit einem Minus von 5 Prozent im nachbörslichen Handel auf die von Apple veröffentlichten Quartalsergebnisse. Grund: Experten hatten beispielsweise den Verkauf von rund 20 Millionen iPhones in vierten Quartal 2011 erwartet. Auch beim Netto-Gewinn blieb Apple deutlich unter den Erwartungen.

Umso größer sind nun die Erwartungen an das iPhone 4S (PC-WELT Test) , das seit letztem Freitag auch in Deutschland erhältlich ist. Apple konnte allein in den ersten vier Tagen rund 4 Millionen Stück vom iPhone 4S verkaufen. Dabei ist das iPhone 4S erst in wenigen Ländern erhältlich. In dem frisch gestarteten Geschäftsquartal könnte sich das iPhone 4S über 30 Millionen Mal verkaufen.

Mittwoch den 19.10.2011 um 12:18 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1148968