1754913

Günstiges Aldi-Notebook ab 25. April erhältlich

19.04.2013 | 12:22 Uhr |

Aldi hat ab dem 25. April ein neues Medion-Notebook zu einem sehr günstigen Preis im Angebot. Wir werfen einen ausführlichen Blick auf den tragbaren Rechner.

Der Discounter Aldi hat in seinen Nord- und Süd-Filialen ab kommendem Donnerstag (25. April)  ein neues Notebook im Angebot. Das neue Aldi-Notebook trägt die Bezeichnung Medion Akoya P6649 (MD 99220) und kostet 459 Euro. In dem Medion-Notebook steckt Intels Ivy-Bridge-CPU Core i3-3120M, die über zwei Kerne (4 Threads) verfügt, die mit jeweils 2,5 Gigahertz getaktet sind. Hinzu kommt der integrierte Grafikchip HD4000, der mit 650 Megahertz (1100 Megahertz) getaktet ist.

Zur weiteren Ausstattung gehören 8 GB DDR3-Arbeitsspeicher und die Grafikkarte Nvidia Geforce GT 740M. Die Grafikkarte ist DirectX-11-fähig, verfügt über 1 GB Speicher und unterstützt Nvidias Optimus-Technologie , bei der die Grafikleistung nach Bedarf automatisch angepasst wird, um so die Akkulaufzeit zu verlängern. Das LED-Backlight-Display ist 15,6 Zoll groß und unterstützt eine Auflösung von 1366 x 768 Pixeln bieten. Die weitere Ausstattung vom Medion Akoya P6640 (MD 99220)
* 1 TB Festplatte
* 2 x USB 3.0 / 2 x USB 2.0
* Intel Centrino Wireless-N 2230 mit integrierter Bluetooth 4.0-Funktion
* Intel Wireless-Display (WiDi)
* Multi-Standard-DVD-/CD-Brenner
* Multikartenleser
* Gigabit-LAN-Schnittstelle
* HD-Webcam
* Digitaler HDMI-Audio-/Video-Ausgang
* High-Definition-Audio mit 2 Lautsprechern
* 6 Zellen Li-Ionen-Hochleistungsakku
* Größe: 380 x 28,9 - 29,95 x 256 mm
* Gewicht: 2,8 Kilogramm (inklusive Akku)

Über das Connect-XL-Wechsellaufwerk lässt sich das beim Notebook mitgelieferte optische Laufwerk gegen ein zusätzliches Festplattenmodul austauschen, das allerdings separat erworben werden muss.

Als Betriebssystem wird beim Medion Akoya P6640 das neue Windows 8 vorinstalliert mitgeliefert. Eine Recovery DVD mit Windows 8 liegt dem Rechner ebenfalls bei. Zur weiteren Ausstattung gehören das Medion MediaPack mit vier Ashampoo-Vollversionen für das Brennen und Bearbeiten von Videos und Fotos. Hinzu kommen diverse CyberLink-Applikationen, wie beispielsweise MediaEspresso (Video-Konverter), PowerDirector (Video-Bearbeitung) und PowerDVD (Abspielsoftware).

Ebenfalls vorinstalliert ist auch Kspersky Internet Security 2013, allerdings nur als 90-Tage-Version. Nach Ablauf dieser Frist wird die Sicherheitssoftware nicht mehr mit Updates versorgt. Käufer sollten nach Ablauf der Frist unbedingt eine Lizenz für die Software erwerben oder zu einer - auch kostenfrei erhältlichen - Alternative greifen , um vor Malware-Angriffen geschützt zu sein.

Der Preis für das neue Aldi-Notebook inklusive 3 Jahren Garantie: 459 Euro.

Medion Akoya P6640 (MD 99220): Unsere vorläufige Einschätzung:

Aldi/Medion bieten das neue Aldi-Notebook zu einem super günstigen Preis an. Durch die leistungsfähige Grafik ist das Notebook auch für die meisten Spiele geeignet. Bei CPU-intensiven PC-Spielen könnte allerdings CPU zum Bremsklotz werden. Zu den weiteren Vorzügen des Geräts gehören eine große Festplatte. Über das flexible Wechsellaufwerk lässt sich der zur Verfügung stehende Speicherplatz leicht erweitern. Unterm Strich ist das neue Aldi-Notebook damit ein günstiger Allrounder für den Alltag zu Hause. Medion setzt - wie immer bei Aldi - auf ein herausragendes Preis-Ausstattungs-Verhältnis, bietet aber keine optischen oder technischen Highlights.














0 Kommentare zu diesem Artikel
1754913