1243721

Grundig-Handys zur CeBIT

26.01.2005 | 17:32 Uhr |

Neben Nokia, Siemens, Panasonic und all den anderen Technologiemarken wird auch der traditionelle Elektronikkonzern Grundig zukünftig im Mobilfunkmarkt mitmischen. Das Unternehmen unterzeichnete eine entsprechende Kooperation für die Lizenzproduktion von Handys.

Partner des Nürnberger Großkonzerns wird die spanische Vitelcom sein. Beide Unternehmen wollen unter dem Markennamen Grundig nicht nur Handys vertreiben, sondern auch neue Produkte für den Mobilfunkmarkt entwickeln. Vitelcom wird den Markennamen Grundig als Lizenznehmer nutzen und die mobilen Kommunikationsprodukte weltweit verkaufen.
Grundig Intermedia ist die Nachfolgerin des insolventen Fernseher-Herstellers Grundig. Mit dem Einstieg in den Mobilfunkmarkt erhofft sich der Konzern Erfolge auf einem stark expandierenden Massenmarkt. Erste Geräte - vier Handys sollen zunächst auf den Markt kommen - werden bereits auf der CeBIT in Hannover vorgestellt. Darunter wird ein i-Mode-fähiges und ein UMTS-Gerät sein. (fba)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1243721