14240

Collax Open-Xchange-Server 5.1 mit Kernel 2.6

30.10.2007 | 14:24 Uhr |

Der in Ismaning bei München beheimatete Linux-Spezialist Collax hat eine neue Version seiner Groupware Open-Xchange Server vorgestellt. Der Collax Open-Xchange-Server 5.1 basiert komplett auf AJAX und läuft auf Kernel 2.6.

Mit dem Upgrade für den Collax Open-Xchange Server auf Version 5.1 läuft die Unternehmenssoftware jetzt auf dem Linux-Kernel 2.6. Im Zuge des Upgrades hat Collax nach eigenen Angaben auch typische Dienste wie beispielsweise Directory-, Fax- und Mail-Server aktualisiert, zudem unterstützt die Groupware-Lösung jetzt mehr Hardware-Komponenten. Außerdem ist der Collax Open-Xchange-Server 5.1 mit AJAX-Funktionalität ausgestattet. Das soll die Bedienbarkeit der Groupware vereinfachen. Zur Ausstattung des Open-Xchange-Servers gehört nach wie vor ein Spam- und Virenfilter, außerdem arbeitet der Server clientseitig mit Microsoft Outlook zusammen.

Das Upgrade kann Collax zufolge per Fernwartung durchgeführt werden, ohne dass das System neu installiert werden muss. Sämtliche Anpassungen sollen automatisch erfolgen.

Der Open Xchange-Server 5.1 ist ab sofort über das Händlernetz von Collax verfügbar. Es gibt ihn entweder als reine Software-Version oder als vorkonfigurierte Hardware-Appliance. Die Subskription kostet inklusive der Lizenzen für Outlook und Palm Oxtender bei maximal zehn Anwendern und einem Jahr Laufzeit 575 Euro. Bucht man das Paket für drei Jahre, betragen die Kosten 1085 Euro. Weitere User können gestaffelt in Paketen dazu erworben werden: fünf zusätzliche Anwender kosten für ein Jahr 130 Euro, für drei Jahre 195 Euro; das größere Paket umfasst 25 Anwender und kostet für ein Jahr 595 Euro und für drei Jahre 890 Euro. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer.

Eine Testversion der Vorgängerausgabe finden Sie im PC-WELT-Sonderheft Linux Pro 12/07. Darin wird die Software außerdem vorgestellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
14240