Großstadt-Panorama

Microsoft bringt Bing Streetside nach Deutschland

Samstag den 24.12.2011 um 13:06 Uhr

von Denise Bergert

Über die Weihnachtsfeiertage können Internet-Nutzer mehrere deutsche Städte mit Bing Streetside bequem von zu Hause aus erkunden.
Mit Bing Streetside liefert Microsoft einen Konkurrenten zu Googles Street-View-Dienst . Dabei können sich Internet-Nutzer Großstädte mit Hilfe von 360-Grad-Aufnahmen anschauen. Bislang war der Dienst nur in den USA verfügbar. Das soll sich laut Google aber über die Weihnachtsfeiertage ändern.

Die Bilder der Streetside-Kamerawagen, die im Frühjahr und Sommer Nürnberg, Fürth, München, Augsburg und Erlangen erkundet haben, können im Verlauf des Wochenendes über Bing Streetside eingesehen werden. Für Nachschub ist ebenfalls bereits gesorgt. In Kooperation mit dem Geodaten-Anbieter Navteq hat Microsoft auch bereits Panorama-Aufnahmen von Regensburg, Würzburg, Berlin und Ingolstadt geschossen. Diese Städte sollen in den nächsten Monaten ebenfalls online verfügbar sein.

Bing Streetside funktioniert ähnlich wie Googles Street-View-Dienst. Per Drag-and-Drop kann im Kartendienst Bing Maps ein kleiner, symbolischer Spaziergänge direkt auf einen bestimmten Punkt auf einer Karte gezogen werden – schon wechselt die Ansicht in Bing Streetside, wo der gewünschte Ort per Mausklick erkundet werden kann. Ebenso wie Google macht auch Microsoft Gesichter und Kfz-Kennzeichen auf den einzelnen Aufnahmen unkenntlich. Häuserfronten können per Anfrage ebenfalls aus dem Dienst entfernt werden.

Samstag den 24.12.2011 um 13:06 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1258950