2075781

Grooveshark kurz nach Schließung wieder im Netz

06.05.2015 | 12:03 Uhr |

Der Musik-Streaming-Dienst Grooveshark ist nur wenige Tage nach seiner Schließung wieder im Web erreichbar.

Der Musik-Streaming-Dienst Grooveshark hatte am vergangenen Freitag nach einer seit 2007 andauernden und schließlich mit einem Vergleich verlorenen Schlacht mit der Musik-Industrie seinen Dienst eingestellt. Nun feiert Grooveshark ein kleines Comeback. Nicht über die gewohnte Adresse grooveshark.com, sondern auf grooveshark.io.

Unklar ist, wer hinter Grooveshark.io steckt. Offenbar hat die Person aber von der drohenden Schließung von Grooveshark gewusst und früh genug angefangen, das Archiv mit den Musik-Links von Grooveshark zu archivieren. Kurz nach dem Ende von Grooveshark konnte er dann mit der Link-Sammlung und der neuen Website online gehen.

Der Betreiber der Site argumentiert damit, er biete keine Songs direkt zum Download an und die betreffenden Musik-Dateien seien auf Servern anderer Anbieter. Mit diesen Argumenten war aber bereits das Original-Grooveshark gescheitert.  Die Musikindustrie dürfte also bereits ihre Anwälte auf die Person gehetzt haben. Immerhin lassen sich über die Seite fast ausschließlich Songs anhören, für deren Verbreitung Grooveshark.io keinerlei Lizenz hat. Die ersten Abschaltversuche der neuen Website scheiterten bisher allerdings. Nur kurze Zeit später war die Site, deren Domain über die Ukraine angemeldet wurde, wieder online.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2075781