1571231

Motorola stellt drei neue Android-Smartphones vor

06.09.2012 | 11:01 Uhr |

Während andere Hersteller eifrig neue Windows-8-Smartphones vorstellen, wirft Motorola gleich drei Geräte mit Android auf den Markt. Sie sollen vor allem mit einem großen Display und einer überragenden Akkkuleistung glänzen.

Gleich drei neue Modell stellt Motorola vor: Das Razr M, Razr HD und das Droid Razr Maxx HD. Die Drei sollen laut dem Hersteller über eine Top-Verarbeitung, schmalen Formfaktor und eine lange Akkulaufzeit verfügen. Klar ist auch, dass Android die erste Wahl ist bei der Entscheidung, welches Betriebssystem zum Einsatz kommen soll.

Motorola Razr M: Großer Screen ohne Ränder

Das Motorola Razr M.
Vergrößern Das Motorola Razr M.
© Motorola

Das Razr M bietet einen 4,3 Zoll großen Super-AMOLED-Touchscreen mit einer qHD-Auflösung (960 x 540 Pixel), der sich über die gesamte Breite des Smartphones zieht - Ränder sollen der Vergangenheit angehören. Laut Motorola soll dadurch 40 Prozent mehr Bildschirmfläche nutzbar sein als beim iPhone 4S. Nicht nur das, auch der Akku soll 40 Prozent länger durchhalten als das Apple-Smartphone. In Verbindung mit den sogenannten Software-Einstellungen "Smartactions" soll noch einmal ein Quäntchen mehr Akkulaufzeit drin sein, indem sich der Verbrauch automatisch an die aktuelle Akkuladung anpasst. Dank einer intuitiven Einführung in die Benutzeroberfläche des Razr M sollen sich Anwender sofort zurechtfinden, ohne vorher ein Benutzerhandbuch studieren zu müssen.

Des Weiteren dürfen Sie mit einer 8-Megapixel Kamera Fotos schießen und 1080p-Videos aufnehmen, die Frontkamera löst mit 1,3 Megapixel auf. Im Inneren arbeitet die Dual-Core-CPU Qualcomm Snapdragon S4 (MSM8960) mit einer Taktrate von 1,5 GHz, der 1 GB Arbeitsspeicher anspricht. Die Datenübertragung kann auch über LTE erfolgen.

Motorola Razr HD: Der Entertainer

Das Motorola Razr HD.
Vergrößern Das Motorola Razr HD.
© Motorola

Das Razr HD besitzt einen etwas größeren Super-AMOLED-Bildschirm, der 4,7 Zoll in der Diagonale misst und in HD (1280 x 720 Pixel) auflöst. Im Vergleich zum iPhone 4S soll das Bild 85 Prozent satter sein und 50 Prozent mehr Pixel per Zoll aufweisen. Der Technik-Blog "The Verge" will aber herausgefunden haben, dass der Bildschirm dank des großen Akkus (2530 mAh) bis zu zehn Stunden Filmwiedergabe, sechs Stunden Surfen im Internet oder das Navigieren via GPS möglich machen soll. Die Technik im Inneren soll sich zum Razr M aber nicht unterscheiden.

Motorola Razr Droid Razr Maxx HD: Lange Akkulaufzeit

Das Motorola Razr Droid Maxx HD.
Vergrößern Das Motorola Razr Droid Maxx HD.
© Motorola

Vom Razr HD unterscheidet sich das Droid Razr Maxx HD kaum, lediglich die Akkulaufzeit (3300 mAh) will Motorola mit diesem Smartphone auf die nächste Ebene heben, indem das Gerät bis zu 32 Stunden im Betrieb sein kann. Bis zu 13 Stunden Filmwiedergabe, zehn Stunden HD-Youtube-Videos und acht Stunden Webbrowsing. Bei beiden Geräten sollen 16 oder 32 GB interner Speicher zur Verfügung stehen.

Zum Start ist auf den Geräten vorerst nur Android 4.0 vorinstalliert, ein schnelles Update auf 4.1 (Jelly Bean) ist aber sehr wahrscheinlich. Schließlich gehört der Hersteller zum Google-Konzern. Der Release der drei Smartphones ist zuerst für die USA geplant, ob und wann die Geräte nach Deutschland kommen steht noch aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1571231