30366

Gröger und Streibich rücken ins Bitkom-Präsidium auf

31.10.2006 | 13:10 Uhr |

Die Chefs von O2 und Software AG ergänzen das Führungsgremium des Branchenverbands.

Rudolf Gröger, CEO des Mobilfunk-Anbieters O2 Germany, sowie Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG, wurden in das Präsidium des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) aufgenommen. In ihrer Position als neue Mitglieder des - inzwischen 14-köpfigen - Führungsgremiums wollen sich die beiden Manager unter anderem für eine Stärkung der ITK-Branche in Deutschland und eine Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft engagieren. "Mit Gröger und Streibich gewinnt das höchste Gremium des Bitkom zwei herausragende Persönlichkeiten", kommentierte Bitkom-Präsident Willi Berchtold die Berufung.

Auch in den personell breiter aufgestellten Hauptvorstand des Bitkom, dem Gröger zuvor angehörte, rücken einige Manager führender IT- und TK-Anbieter auf. Dazu gehören Infineon-Vorstand Hermann Eul, der Geschäftsführer von BT Germany , Jan Geldmacher, E-Plus-CEO Michael Krammer, Oracle-Geschäftsführer Jürgen Kunz sowie Siemens-Vorstand Rudi Lamprecht. Außerdem wurden Wim te Niet, Geschäftsführer von Nortel Networks Germany, Debitel-Chef Axel Rückert und Jürgen Sponnagl, CEO der Steria Mummert Consulting AG, in das Gremium aufgenommen. (mb)

0 Kommentare zu diesem Artikel
30366