22196

Griechenland: Alle Computerspiele verboten

03.09.2002 | 14:32 Uhr |

Für Aufruhr in der Fangemeinde von Computerspielen sorgt derzeit ein neues Gesetz in Griechenland. Bereits im Mai hatte die griechische Regierung angekündigt, gegen elektronische Spiele vorgehen zu wollen. In der vergangenen Woche wurde nun das Gesetz mit den Stimmen der Regierung und der Opposition verabschiedet. Inhalt des Gesetzes: Alle Computer-Spiele sind ab sofort in Griechenland verboten und dürfen weder privat noch auf Rechnern installiert werden, die öffentlich zugänglich sind.

Für Aufruhr in der Fangemeinde von Computerspielen sorgt derzeit ein neues Gesetz im EU-Land Griechenland. Bereits im Mai hatte die griechische Regierung angekündigt, gegen elektronische Spiele vorgehen zu wollen. In der vergangenen Woche wurde nun das Gesetz mit den Stimmen der Regierung und der Opposition verabschiedet.

Wie unsere Schwesterpublikation Gamestar berichtet, wollte die griechische Regierung eigentlich dem Glückspiel ein Ende bereiten. Organisierte Banden hatten mit manipulierten Geldspiel-Automaten den Bürgern das Geld aus der Tasche gezogen.

Inhalt des Gesetzes: Alle Computerspiele sind ab sofort in Griechenland verboten und dürfen weder privat noch auf Rechnern installiert werden, die öffentlich zugänglich sind.

Das meldet auch die griechische Tagesszeitung "Kathimerini" . Hier ist zwar nur die Rede von Internet-Cafes, aber ein genauerer Blick auf den Gesetzestext zeigt, dass das Gesetz nicht nur dort Computerspiele verbietet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
22196