128608

Luxus-Handys nun auch in der Steel-Variante

Die neue Avantgarde-Collection "Steel" des russischen Herstellers Gresso setzt, wie der Name es vermuten lässt, auf Stahl. Waren die Vorgänger noch an allen Ecken und Kanten mit Gold verziert, sieht der Käufer nun Stahl aus der Flugzeugtechnik an selbiger Stelle.

Der russische Hersteller von Edel-Handys, Gresso, hat heute die neuesten Modelle der Avantgarde Collection vorgestellt. Unter dem Namen "Steel" werden die Handymodell Luna und Sol ab sofort auch in einer einer einfacheren Verpackung angeboten. Zu ihren goldenen Geschwistern hat sich aus technischer Sicht nichts verändert, lediglich die Hülle aus dem Edelmetall ist titanbeschichtetem Stahl gewichen. Immerhin ist die neue Verkleidung laut Hersteller direkt der Flugzeugtechnik entsprungen und soll eine extrem hohe Haltbarkeit aufweisen.

Für den Korpus verwendet Gresso weiterhin 200 Jahre altes Ebenholz und das Display wird auch in der neuen Kollektion von einem Saphirglas geschützt. Unter der edlen Hülle findet der Käufer allerdings wie zuvor Austattungs-Durchschnitt: Ein Display, dass 240x320 Pixel und 65.536 Farben darstellen kann, eine 2-Megapixel-Kamera sowie Bluetooth, dazu Windows Mobile 6.0 als Betriebssystem. Eine Internetverbindung kann lediglich über GPRS hergestellt werden, UMTS oder gar WLAN fehlen. Den stolzen Preis von 3.500 Euro bezahlt der Kunde hier jedoch nicht für die magere Technik, sondern für die edlen Materialien und die Exklusivität.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
128608