198840

Neue Netgear-Switches verbrauchen weniger Strom

16.03.2009 | 19:45 Uhr |

Netgear präsentiert neue Versionen seiner Unmanaged Switches, die weniger Energie verbrauchen.

Sowohl die Rackmount- als auch die Desktop-Versionen der "grünen" Netgear-Switches umfassen laut Netgear neue Hardware, die die Energieeffizienz optimiert und neue Betriebsarten des Energie-Management ermöglicht. Eine dieser Betriebsarten bezeichnet Netgear als "Auto Power down". In diesem Modus wird beispielsweise die Chipleistung in jedem Ethernet Port gesenkt, sobald das Signal der Kupferverbindung über Kabel nicht verfügbar ist. Der Switch wechselt in die normale Betriebsart, sobald Energie erkannt wird. Die Betriebsart "Auto Kabellängenerkennung" ermöglicht es dem Switch, weniger Energie einzusetzen, wenn seine Verbindungen eine Entfernung von weniger als zehn Metern überbrückt.

Netgear hat die Systemerweiterungen in folgende ProSafe-Gigabit-Ethernet-Switches integriert: JGS516v2 mit 16 Ports, JGS524v2 mit 24 Ports, GS105v3 und GS605v3 mit fünf Ports, sowie GS108v3 und GS608v3 mit acht Ports. Alle drei Produktlinien, mit den neuen Versionen der energieeffizienten Unmanaged Switches, werden ab dem zweiten Quartal 2009 erhältlich sein. ( Computerwoche /mha)

0 Kommentare zu diesem Artikel
198840