251191

IE forstet virtuell den Regenwald auf

24.04.2008 | 16:39 Uhr |

Microsoft forstet den Regenwald auf und promoted im Rahmen dessen seinen Browser Internet Explorer.

Das Microsoft-Entwickler-Team für den Web-Browser Internet Explorer fördern das Umwelt-Projekt Carbon Grove . Im technischen Vordergrund steht dabei Microsofts Flash-Alternative Silverlight .

Das virtuelle Wiederaufforstungs-Projekt
Nachdem der Anwender einige Fragen zu seinem Umweltverhalten beantwortet und eine Mail-Adresse sowie Benutzernamen eingeben hat, kann er exotische Bäume wahlweise im Amazonas, in der afrikanischen Savanne oder in den Tropen von Sumatra anpflanzen. Gleichzeitig erhält er Tipps zum korrekten Umweltverhalten. Diese, gemeinsam mit seinem virtuellen Baum, kann er als als Script-Schnipsel in seinen eigene Webseite einbinden.

Einschränkung
Versucht der Nutzer die Webseite des Umwelt-Projekts beispielsweise im Firefox aufzurufen, erscheint eine Fehlermeldung. Diese besagt, dass Carbon Grove derzeit nur für den Internet Explorer ab Version 7 verfügbar ist. Gleichzeitig verweist ein Link auf den Download des Microsoft-Browsers. Dabei könne der Eindruck entstehen, Microsoft nutze die Kampagne, um den Internet Explorer zu promoten und anderen Browsern den Rang abzugewinnen. Ob der Umweltschutz an erster Stelle steht, bleibt offen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
251191