110912

Goober Messenger PC-WELT-Edition

13.12.2007 | 12:25 Uhr |

Freunde & Bekannte online sehen, chatten, Dateien tauschen und telefonieren - all das geht mit dem Goober Messenger, den wir Ihnen als PC-WELT-Edition präsentieren. Darin enthalten: 60 Freiminuten für Telefonate ins Festnetz und eine Online-Festplatte mit 500 MB.

Der Goober Messenger setzt einerseits auf sein eigenes Chat-Netzwerk, unterstützt aber auch die Protokolle von ICQ und Windows Live (MSN) Messenger. Demnächst kommen auch AIM und Yahoo Messenger dazu. Goober-Nutzer können untereinander mehr Funktionen nutzen, als nur zu chatten und Dateien auszutauschen. So kann man seinem Gegenüber zum Beispiel eine Foto-Diashow vorführen. Praktisch ist auch die integrierte Screenshot-Funktion. Goober-interne Chats laufen übrigens verschlüsselt ab.

Über einen "Webfolder" lassen sich Dateien für sich selber, für andere Kontakte oder für alle Goober-Nutzer abzulegen. Dafür stehen normalerweise 200 MB zur Verfügung. Als Nutzer der PC-WELT-Edition von Goober erhalten Sie sogar 500 MB. Die Daten stehen auch dann zum Abruf bereit, wenn Sie gerade offline sind. Berechtigte Benutzer haben auf Wunsch nicht nur Lese- sondern auch Schreibzugriff.
Auch multimedial hat Goober einiges zu bieten: Ein integrierter Player streamt aus einer großen Auswahl weltweiter Sender Fernsehen und Radio. Ebenso ist ein RSS-Reader integriert.

Last but not least können Sie mit Goober telefonieren. Wenn Sie andere Kontakte anrufen, die gerade online sind, ist das kostenlos. Möchten Sie Festnetzanschlüsse anrufen, so kostet das innerhalb Deutschlands pro Minute 1,2 Cent. In die USA telefonieren Sie zum Beispiel für 2,2 Cent. Die komplette Preisliste finden Sie unter www.goober.de/price/list .

PC-WELT-Leser erhalten 60 Freiminuten für Festnetz-Telefonate nach Deutschland, Australien, China, Dänemark, England, Frankreich, Hong Kong, Irland, Italien, Kanada, Portugal, Russland, Schweden, Schweiz, Spanien und in die USA. Geben Sie dazu bis zum 05.04.2008 den Code PC-WELT unter "Hilfe, Gutschein einlösen" ein. Sie müssen zuvor zwar eine Rechnungsadresse eingeben, diese muss aber nicht gültig sein. Wenn Sie später einmal Guthaben per Überweisung oder Kreditkarte nachladen möchten, müssen Sie die Adresse aber über "Datei, Konto anzeigen" korrigieren.

Download: Goober Messenger PC-WELT-Edition

0 Kommentare zu diesem Artikel
110912