160902

Gratis Windows XP aufpeppen: Microsoft veröffentlicht vier Fun-Packs

23.04.2003 | 14:54 Uhr |

Draußen wird es wärmer, die Blumen sprießen und die Vögel zwitschern - der Frühling ist da. Die neue Jahreszeit scheint auch Microsoft zu beflügeln, denn die Redmonder haben passend zur Jahreszeit einige Fun-Pakete für Windows XP geschnürt und bieten sie kostenlos zum Download an. Mit dem Slogan "Spring into Creativity" lädt Microsoft zum Ausprobieren der Pakete an. Sie sollen Windows XP aufpeppen und bringen sowohl mehr Farbe auf den Desktop als auch neue Multimedia-Funktionen mit. Mit an Bord sind auch zwei neue Powertoys.

Draußen wird es wärmer, die Blumen sprießen und die Vögel zwitschern - der Frühling ist da. Die neue Jahreszeit scheint auch Microsoft zu beflügeln, denn die Redmonder haben passend zur Jahreszeit einige Fun-Pakete für Windows XP geschnürt und bieten sie kostenlos zum Download an.

Mit dem Slogan "Spring into Creativity" lädt Microsoft zum Ausprobieren der Pakete ein. Sie sollen Windows XP aufpeppen und bringen sowohl mehr Farbe auf den Desktop als auch neue Multimedia-Funktionen mit. Mit an Bord sind auch zwei neue Powertoys.

Das "Digital Photography and Browsing Fun Pack" besteht aus zwei Teilanwendungen: den "Digital Photography Tools" und den "Spring Web Favorites".

In den "Digital Photography Tools" (Downloadgröße: 4,4 Megabyte) sind 15 Grußkarten-Vorlagen passend zum Frühjahr enthalten - beispielsweise Vorlagen zum Muttertag, dem Schulabschluss und (US-typisch) der Baseball-Saison. Die Vorlagen können mit Microsofts Picure It! oder jeder anderen Grafiksoftware genutzt werden.

Außerdem befinden sich im Paket noch sechs Vorlagen zum Erstellen einer Photo Story mit der kostenpflichtigen und in Deutschland noch nicht verfügbaren Windows XP Plus! Digital Media Edition.

Mit den "Spring Web Favorites" (Downloadgröße: 1,1 Megabyte) hat Microsoft eine Sammlung von 70 Internet-Links zusammengestellt, die sich alle um frühlingstypische Themen drehen. Der Nutzen für deutsche Anwender hält sich dabei allerdings eher in Grenzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
160902