2162984

Gratis-WLAN auf dem Friedhof - kein Scherz in Moskau

14.12.2015 | 16:05 Uhr |

Eine Betreiberfirma russischer Friedhöfe bietet ab dem nächsten Jahr kostenlose WLAN-Hotspots für ihre Besucher an.

Normalerweise gelten Friedhöfe als Ort der Ruhe, an denen der Stress des Alltags keinen Platz bekommen soll. Dennoch haben sich drei Friedhöfe in Moskau dazu entschlossen, auf dem Gebiet ihrer Ruhestätten kostenloses WLAN anzubieten.

Die Friedhöfe von Novodevichy, Troyekurovskoye und Vagankovo stellen ab 2016 kostenlose Hot-Spots auf dem Friedhofsgelände auf. Die drei historischen Ruhestätten beherbergen unter anderem die Überreste des ehemaligen russischen Regierungschefs Nikita Sergejewitsch Chruschtschow und der beiden Schriftsteller Nikolai Wassiljewitsch Gogol und Anton Pawlowitsch Tschechow.

Laut der Betreiberfirma Ritual soll das kostenlose WLAN den Besuchern das Googeln nach verstorbenen Personen erleichtern. Sollte sich das Projekt bewähren, könnten die anderen 133 Friedhöfe von Moskau ebenfalls mit Hotspots ausgestattet werden.

WLAN-Sicherheit checken - die Grundlagen

0 Kommentare zu diesem Artikel
2162984