70216

A-squared 4.0 scannt mit zwei Engines

18.12.2008 | 14:18 Uhr |

Der bekannteste Gratis-Virenscanner dürfte Antivir von Avira sein. Doch auch von AVG und von Emsi Software gibt es kostenlosen Virenschutz. Letzterer trägt den Namen a-squared Free. Er verspricht jetzt in der Version 4.0 die Kraft der zwei Herzen.

A-squared Free 4.0 kommt mit zwei vollwertigen Scan-Engines, wie der Hersteller betont. Neben der eigenen Scan-Engine von Emsi Software kam die Ikarus Antivirus Engine gegen Viren noch dazu. Das soll die Erkennungsleistung beim Aufspüren von Malware und von Spyware verbessern. Emsi Software zufolge erkennt A-squared Free 4.0 derzeit rund 2,5 Millionen Signaturen von Malware. Eine heuristische oder verhaltensbasierte Erkennung von Malware bietet die kostenlose Version von a-squared jedoch nicht (Antivir von Avira besitzt beispielsweise ein Heuristik-Funktion. Die Leistungsfähigkeit heuristischer Erkennungsmethoden varriiert jedoch von Scanner zu Scanner).

Außerdem wurde für die Version 4.0 die Oberfläche überarbeitet. Ein neuer Menübefehl "Protokoll" zeigt alle geladenen Updates und alle Quarantäne-Maßnahmen der Software an. Die Performance will das Unternehmen ebenfalls verbessert haben. Wer a-squared Free jedoch lieber von der Kommandozeile aus starten möchte, kann das mit dem integrierten Commandline-Scanner tun.

A-squared Free 4.0 (28,9 MB) ist für Privatanwender zur kostenfreien Nutzung
freigegeben. Das Programm arbeitet unter Windows XP, 2003/2008 Server und Vista. Wer A-squared für den professionellen Einsatz benötigt, muss zur kostenpflichtigen Variante greifen, die es zu Preisen ab 29,95 Euro gibt . Sie verfügt über zusätzliche Features wie einen "residenten Wächter" und ein Verhaltensanalyse-Modul (Malware-IDS), das mittels Heuristik noch unbekannte Malware aufspüren soll.

Download: a-squared Free 4.0

0 Kommentare zu diesem Artikel
70216