6380

Gratis-Tool hilft vorbeugend gegen Datenverlust

20.04.2005 | 14:15 Uhr |

Mit Dvdisaster können Sie vorbeugend dafür sorgen, dass Ihre Daten auf selbst erstellten CDs und DVDs nicht durch Alterung oder Verkratzen verloren gehen. Mit dem kostenlosen Tool legen Sie für besonders wichtige Datenträger eine Fehlerkorrektur-Datei auf der Festplatte an. Die Datei hat standardmäßig 15 Prozent der Größe einer CD oder DVD. Bei einer voll beschriebenen CD mit 700 MB belegt die Datei somit rund 100 MB, bei einer einlagigen DVD (4,5 bis 4,7 GB) rund 700 MB.

Ist ein Datenträger zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr vollständig lesbar, starten Sie Dvdisaster erneut. Das Tool liest soviel Daten von der CD/DVD wie möglich und ergänzt mit Hilfe der Fehlerkorrektur-Datei fehlende Informationen. Heraus kommt eine Image-Datei der wiederhergestellten CD/DVD. Das Image lässt sich mit einem Brennprogramm auf einen neuen Rohling zurückspielen.

Wenn die Daten im "Lead-in" beschädigt sind, zum Beispiel durch tiefe Kratzer nahe dem Innenloch, kann Dvdisaster nicht helfen. Von Audio-CDs und Multisession-CDs kann das Tool keine Fehlerkorrektur-Dateien anlegen. Dvdisaster steht in einer Windows- und einer Linux-Version zur Verfügung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
6380