45694

Gratis-Tool: Copernic Desktop Search

03.09.2004 | 10:09 Uhr |

Die Gruppe der Desktop-Suchtools hat Zuwachs bekommen – neben Microsoft, X-Dot und Lycos hat jetzt auch Copernic Technologies ein Tool vorgestellt und zum kostenlosen Download freigegeben. Copernic Desktop Search (CDS) indexiert unter anderem diverse Office-, Audio-, Video-Formate sowie Mails.

In beinahe dieselbe Kerbe wie Microsoft mit Lookout ( wir berichteten ) oder X-Dot mit X-Friend ( wir berichteten ) schlägt nun auch Copernic Technologies Inc. Das Unternehmen - dem ein oder anderen vielleicht von Copernic Agent Basic bekannt - hat eine Desktop-Suche für den PC entwickelt. Das Gratis-Tool hört auf den Namen Copernic Desktop Search (CDS).

Um bei Suchanfragen in Sekundenschnelle die notwendigen Daten parat zu haben, fragt CDS während der Installation ab, welche Verzeichnisse / Laufwerke durchsucht werden sollen. Anschließend indiziert das Tool die darin lagernden Datenbestände.

Zu einem späteren Zeitpunkt eingehende - oder von Ihnen angelegte - Daten / Datenbestände werden unter Windows NT, 2000 und XP fortan in Echtzeit in den Index aufgenommen. Für Nutzer anderer OS besteht diese Möglichkeit zwar nicht, sie können aber über feste Zeitintervalle (standardmäßig aktiviert ist eine Option für alle 24 Stunden) oder zu bestimmten Uhrzeiten einen Indexlauf durchführen lassen.

In den von Ihnen angegebenen Verzeichnissen kann das Tool unter anderem folgende Dateiformate erfassen.

Wer eine komplette Partition für die Suche freigibt, muss einige Zeit investieren bis das Tool alles durchforstet hat. Auf Grund der Voreinstellungen nimmt das Tool eine Indexierung aber zum Glück nur dann vor, wenn am Rechner gerade nicht gearbeitet wird. Dazu analysiert es die Prozessorauslastung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
45694