148268

Gratis-SMS - Anbieter im Vergleich

15.10.2001 | 14:51 Uhr |

Der Short Message Service (SMS) ist für die meisten Mobilfunkbesitzer die wichtigste Funktion ihres Handys. Doch auch wer kein Handy besitzt, kann mit kostenlosen SMS-Diensten im Internet Grüße oder Botschaften auf Mobiltelefone senden.PC-WELT hat elf Anbieter unter die Lupe genommen und nach diversen Kriterien bewertet. So war uns beispielsweise wichtig, wie viel Werbung mit der SMS versendet wird, wie viele Zeichen Sie verschicken dürfen und ob die SMS auch beim Empfänger eintrifft.

Der Short Message Service (SMS) ist für die meisten Mobilfunkbesitzer die wichtigste Funktion ihres Handys. Das hat eine Studie unserer Schwesterzeitschrift "ComputerPartner" (Ausgabe 08/01, Seite 30) ergeben. Allein im ersten Quartal 2001 wurden weltweit mehr als 16 Milliarden Kurznachrichten verschickt.

Doch auch wer kein Handy besitzt, kann mit kostenlosen SMS-Diensten im Internet Grüße oder Botschaften auf Mobiltelefone senden. Das ist billig, bequem und hat weitere Vorteile: Während eine SMS am Handy etwa 13 bis 39 Pfennig kostet, fallen bei den Gratis-SMS-Diensten nur die üblichen Online-Gebühren an. Anders als beim Handy hat man am PC eine richtige Tastatur zur Eingabe der Nachrichten. Und zusätzlich locken die Free-SMS-Anbieter im Internet ihre Kunden mit Diensten wie dem Versand von Handylogos und Klingeltönen.

PC-WELT hat elf Anbieter unter die Lupe genommen und nach diversen Kriterien bewertet. So war uns beispielsweise wichtig, wie viel Werbung mit der SMS versendet wird, wie viele Zeichen Sie verschicken dürfen, oder in welche Mobilfunk-Netze der Versand möglich ist. Auch die Frage, ob eine Gratis-SMS überhaupt den Empfänger erreicht, haben wir überprüft. Die Ergebnisse unseres Tests finden Sie in unserem Ratgeber "Gratis-SMS: Elf Anbieter im Vergleich" .

0 Kommentare zu diesem Artikel
148268