1633865

Neue Funktionen für Skydrive

16.11.2012 | 13:36 Uhr |

Microsoft hat seinem Gratis-Online-Speicher Skydrive um neue Funktionen erweitert. Die Anwender können jetzt gezielt festlegen, welche Dateien und Verzeichnisse auf welchen Rechnern automatisch synchronisiert werden sollen.

Microsoft berichtet voller Stolz in seinem Blog zu Skydrive, dass sich die Nutzung seines Online-Speichers in den letzten sechs Monaten verdoppelt hat. Microsoft nimmt diesen Erfolg zum Anlass, um eine neue Funktion für Skydrive vorzustellen.

Genau gesagt handelt es sich um ein Update für die Skydrive-Apps von Microsoft, mit denen man den Inhalt auf den PCs, Macs, Windows Phones, Android- und iOS-Geräten untereinander und mit dem Skydrive-Online-Speicher abgleichen kann. Sie schieben einfach die abzugleichenden Dateien in den SkyDrive-Ordner auf Ihrem PC. Diese Dateien gleicht Skydrive dann automatisch zwischen Ihren Computern SkyDrive.com ab. Diese Vorgehensweise entspricht der vom bekannten Online-Speicher Dropbox.

Sykdrive bietet jetzt verbesserte Einstellmöglichkeiten für das Synchronisieren.
Vergrößern Sykdrive bietet jetzt verbesserte Einstellmöglichkeiten für das Synchronisieren.

Neuerungen

Mit dem Update ist es nun möglich genau festzulegen, welche Dateien und welche (Unter)-Ordner auf welchen Geräten abgeglichen werden sollen. Damit lässt sich das Synchronisieren zielgerichteter als bisher einstellen. Diese Synchronisationseinstellungen können Sie gleich bei der Installation von Sykdrive oder aber jederzeit auch nachträglich vornehmen.

Speziell für die Android- und die ohnehin noch junge Windows Phone 8-Skydrive-Apps gab es ebenfalls Updates. Die neue Windows Phone-App verspricht Performance-Verbesserungen, optische Verbesserungen und verbesserte Such- und Uploadfunktionen. Bei der Android-App ist jetzt der Upload von der SD-Karte aus möglich. Außerdem können jetzt von der Android-App aus Verzeichnisse und Dateien umbenannt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1633865