185887

Skobbler jetzt auch für Android erhältlich

22.06.2010 | 13:54 Uhr |

Die Navigations-App Skobbler ist ab sofort auch für Android-Smartphones erhältlich. Skobbler ist ebenso wie das verwendete Kartenmaterial kostenlos.

Skobbler gibt es schon länger als Navigations-App für iPhone (die Skobbler-Variante für iPhone erhält das neue Design nach dem nächsten Update). Doch ab sofort kann man die Gratis-Navi-Lösung auch auf Android-Smartphones verwenden.

Skobbler bietet Turn-by-Turn-Navigation für Autofahrer und Fußgänger. Der Anwender bekommt also eine abschnittsweise Routenansicht. Im Vergleich zur iPhone-App soll der GPS-Empfang verbessert worden sein.

Das Kartenmaterial wird allerdings bei der Installation nicht auf das Smartphone heruntergeladen, sondern während der Benutzer immer sukzessive aus dem Internet nachgeladen. Skobbler verwendet hierfür das freie Datenmaterial von OpenStreetMap (OSM). Wie schon die iPhone-Version bietet auch der Android-Skobbler seinen Nutzern einen Rückkanal zu OSM an, mit dem Skobbler-Nutzer zur Verbesserung des OSM-Kartenmaterials beitragen können.

Sie benötigen also ständig eine möglichst gute Internetverbindung. Zudem kommt dabei einiges an Traffic-Volumen zusammen, so dass Sie bei intensiver Nutzung von Skobbler einen passenden Datentarif wählen sollten. Im Ausland müssen Sie beim Einsatz von Skobbler zudem an die teueren Roaming-Gebühren denken!

Skobbler ist von der Funktionsweise her ein direkter Konkurrenz zu Google Maps Navigation , das seit zirka einer Woche auch für Deutschland zur Verfügung steht. Google Maps Navigation hilft Autofahrern, Fahrradfahrern und Fußgängern bei der Routenplanung und bietet Satellitenansicht, Verkehrsansicht mit aktueller Verkehrslage und Sprachsteuerung. Skobbler hat also vom Start weg einen schweren Stand.

Wenn Sie häufig eine Navigationssoftware benutzen, werden Sie aber vermutlich mit einer kostenpflichtigen Lösung besser bedient sein, bei der das Kartenmaterial fest auf der Speicherkarte des Smartphones installiert wird. Nur bei so einer Lösung können Sie auch bei Verbindungsaussetzern noch ausreichend zuverlässig navigieren. Zudem spart so eine Offline-Kartenlösung die teueren Roaminggebühren im Ausland.

Die Android-Version von Skobbler kann ab sofort kostenlos im Android Market heruntergeladen werden. Die ersten Anwenderkommentare im Android-Market vermitteln allerdings ein gemischtes Bild. Einige Nutzer beklagen, dass Skobbler auf ihren Android-Smartphones (u.a. Milestone und Google Nexus One) nicht läuft. Ein User kritisiert ungenaue Positionsangaben. Zudem soll die Routen-Neuberechnung relativ lange dauern.

Skobbler ist ein Startup-Unternehmen aus Berlin.

0 Kommentare zu diesem Artikel
185887