119514

Neue Beta 4 von Eudora 8 erschienen

12.11.2008 | 12:33 Uhr |

Das Open-Source-Mailprogramm Eudora bietet zahlreiche Funktionen und verspricht trotzdem einem leichten Einstieg. Die Ähnlichkeit zu Thunderbird ist nicht zufällig.

Nachdem Ende 2006 Publisher Qualcomm Eudora an die Mozilla Foundation gegeben hatte, wurde die ehemals werbefinanzierte Software für den User kostenlos. Ferner hielten aus Thunderbird bekannte Technologien jetzt auch in Eudora Einzug, etwa die HTML-Anzeige. Geblieben sind aber beispielsweise die Symbolleiste und die Tastaturkürzel.

Mehrere Mail-Accounts sind für Eudora ebenso wenig ein Problem, wie die theoretisch unbegrenzte Zahl von Mailboxen. Filter, die Vorgänge automatisieren, ein persönliches Adressbuch und ein Spamfilter gehören zum guten Ton unter den Mail-Programmen - auch Eudora steht da nicht zurück. Praktisch: Unter dem Reiter „Edit“ finden Sie ein Wörterbuch und einen Thesaurus zur Synonymsuche. Rechtschreibprüfung (in der Beta-Version nur Englisch) ist bereits installiert.

Was Thunderbird-Veteranen bei Eudora 8 Beta sofort auffallen dürfte ist neben der Symbolleiste, die noch aus Ur-Eudora-Zeiten stammt, auch der Menüpunkt „Penelope“ in den Optionen. Hier wählt der User, ob er lieber die Tastaturkürzel von Eudora oder Thunderbird verwenden will und wählt zudem zwischen MDI (Unterfenster in einem Hauptfenster)- und Mac-Stil. Eudora 8 Beta 4 gibt es auch als Mac-Variante zum Download.

0 Kommentare zu diesem Artikel
119514